Projektkoordination

Britta Baccetta
KinderStärken e. V.

E-Mail: skap-admin[at]kinderstaerken-ev.de

Projektförderer

gefördert durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit

Gesundheitsförderung durch das Präventionsgesetz - eine Bestandsaufnahme neuer Regelungen und Möglichkeiten der Ausgestaltung

 

Nach drei gescheiterten Anläufen hat der Deutsche Bundestag in seiner Sitzung am 18. Juni 2015 ein Präventionsgesetz verabschiedet. Nach Zustimmung des Bundesrates auf der Sitzung am 8. Juli 2015 ist es am 25. Juli in Kraft getreten.

Das Forschungsprojekt widmet sich der Frage, welche Änderungen das Präventionsgesetz im SGB V und anderen Gesetzen bewirkt, wie diese im Gesetz begründet werden und welche Umsetzungsfragen und -möglichkeiten daraus resultieren. Dazu werden die vielfältigen einzelnen Aspekte des Präventionsgesetzes synoptisch zusammen gestellt und erläutert.

Teilaspekte erfahren besondere Beachtung wie z.B.:

-       Rolle der Kommune als "Dach-Setting" für Präventionsketten etc. und familiärer Gesundheitsförderung

-       Verknüpfungen mit Kinder- und Jugendhilfe/ Frühe Hilfen,

-       Verknüpfungen der Hebammen- und Familienhebammenleistungen,

In die Untersuchung des Präventionsgesetzes fließen neben wissenschaftlichen und fachlichen Quellen die Diskussionen bei den Anhörungen im Deutschen Bundestag sowie die Stellungnahmen des Bundesrates und der Fachverbände ein. Darüber hinaus finden gezielte Nachfragen im Sinne von Experteninterviews statt.

Die Ergebnisse werden durch Fachartikel, eine Internetseite und ein Buch veröffentlicht. Die Internetseite soll es Interessierten erleichtern, einen Überblick über die Neuerungen durch das Präventionsgesetz zu erlangen und ist damit ein praktisches Werkzeug. Dieses leistet das zukünftige Buch ebenfalls, ermöglicht aber durch umfangreiche Erläuterungen ein tieferes Verständnis der Gesetzesänderungen, wirft Fragen auf, und weist auf Handlungsspielräume.

Zukünftig: links zu Fachartikeln

Zur Webseite:

Neuerungen des SGB durch das Präventionsgesetz
- Gesetzestexte, Begründungen, Erläuterungen -

           

Die Internetseite bietet:

  • Überblick
    Hier findet sich ein Artikel, der kurz und prägnant die wichtigsten Änderungen durch das Präventonsgesetz vorstellt,
  • Glossar
    ein Stichwortverzeichnis, das den passgenauen Zugang zu der gewünschten Stelle des Gesetzes erleichtert. Zentrale Gesetzesbegriffe und Abkürzungen werden erläutert, und
  • Synopse
    Die Synopse bietet die Möglichkeit, zu jedem Abschnitt des Gesetzes den alten und neuen Gesetzestext gegeneinander zu stellen und den dazugehörigen Kommentar zu lesen.